Neue EU-Schwellenwerte

Alle zwei Jahre werden die EU-Schwellenwerte von der Kommission geprüft und durch Verordnung geändert. Mit Wirkung zum 1. Januar 2016 hat die Europäische Kommission die Schwellenwerte neu festgesetzt und im Amtsblatt der Europäischen Union am 25.11.2015 (L 307) sowie am 16.12.2015 (L330) veröffentlicht. Öffentliche Auftraggeber müssen danach ab dem 1. Januar 2016 u.a. folgende Schwellenwerte berücksichtigen:

• 5,225 Mio. Euro für Bauaufträge (zuvor 5,186 Mio. Euro)
• 209.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge (zuvor 207.000 Euro)
• 135.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge oberster Bundesbehörden (zuvor 134.000 Euro)
• 418.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge von Sektorenauftraggebern (zuvor 414.000 Euro)

Ihr Ansprechpartner


Dagmar Lübeck
Tel.: 0651-97567-16
Fax: 0651-97567-33
E-Mail: luebeck@eic-trier.de

 


zurück | seitenanfang